Theater

THALIA TANDEM und EENSTOCK 17/18

TANDEM heißt auch dieses Jahr, den Austausch ins Rollen bringen zwischen Theatermachern auf und hinter der Bühne und uns. So heißt es in diesem Schuljahr für zwei Schulklassen (3a und 3b), dass sie „Die rote Zora“ von Kurt Held im Thalia anschauen. Zur Vorbereitung auf das Stück erhalten wir eine spielerische Einführung von einer Theaterpädagogin.

Die rote Zora

Das Stück handelt von Kindern, die ohne Eltern leben, vom Zusammenhalten und Vertrauen unter Freunden und vom Verhältnis zu Erwachsenen. Es wird erprobt, wie durch Körper und Sprache die Figuren des Stücks entstehen. Themen der Inszenierung wie Recht und Unrecht oder Regeln in der Gruppe werden in einfache Spiele und Theaterübungen übersetzt.

Thalia Theater und die Kooperationen

Das Thalia Theater kooperiert in der dritten Spielzeit mit dem Kulturforum 21, dem Education-Programm der Katholischen Schulen im Erzbistum Hamburg, das schul-, jahrgangs- und fächerübergreifende Projekte in 21 Schulen aller Schulformen initiiert. Das Motto der Kooperation lautet „Vielfalt im Spiel“. In 2017/2018 werden die Stadtteilschule Eppendorf, die Stadtteilschule Niendorf, das Emilie-Wüstenfeld-Gymnasium und die Grundschule Eenstock Tandem-Partnerschaften mit dem Thalia eingehen.
Außerdem arbeitet das Thalia mit der Behörde für Schule und Berufsbildung und dem Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung zusammen.

Wir dürfen davon profitieren. Danke!

 

theater

Kunstaktion THALIA und EENSTOCK:

Das Portrait der Roten Zora
Zum Familienstück „Die Rote Zora“ von Kurt Held, zeichnen unsere Schüler das Portrait der roten Zora, so wie sie sich das wilde Mädchen vorstellen.

Unsere Bilder werden zur Aufführung im Thalia Theater ausgestellt und sind dort bis Weihnachten zu sehen. Schon letztes Jahr waren unsere Schüler begeistert, ihre eigenen Bilder im Theater ausgestellt zu sehen.

theater         theater-schule

Kultur am Eenstock

Künstlerische und kulturelle Aktivitäten prägen unseren Schulalltag und stärken das Zusammenwachsen der Schulgemeinschaft.

  • Wir sind überzeugt, dass die aktive Begegnung mit Kunst, Theater und Musik die Persönlichkeitsentwicklung fördern kann.
  • Wir wollen Neugier, Fantasie, Kreativität, und Teamfähigkeit der Kinder herausfordern.
  • Wir zeigen uns gegenseitig, was wir tun. (Kulturstunde)
  • Wir arbeiten mit professionellen Künstlern aus verschiedenen Bereichen zusammen (thalia tandem).
  • Wir bieten interessante Wahlpflichtkurse in den Bereichen Kunst, Musik und Theater.
  • Die Laienspieltruppe „Theater Humbug“ und Grundschule Eenstock verbindet eine langjährige Partnerschaft.
  • Die dritten Klassen erarbeiten das jeweilige Einschulungsstück.
  • Theater ist als einstündiges Fach im Stundenplan fest verankert.
  • Wir nehmen am Hamburger Schultheaterfestival 0-6 (tms) teil.

Links zum Weiterlesen

Thalia tandem

Theater Humbug

Kulturstunde

tms

 

theaterKunstaktion THALIA und EENSTOCK:

Zum Familienstück „Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende zeichnen unsere Schüler den Werwolf Gmork, so wie sie ihn sich vorstellen. Es entsteht ein Scherenschnitt.

Unsere Bilder werden zur Aufführung der unendlichen Geschichte“ im Thalia Theater ausgestellt und sind dort bis Weihnachten zu sehen. Was für eine Erlebnis die eigenen Bilder in einem Theater ausgestellt zu sehen!

THALIA TANDEM und Eenstock

TANDEM heißt, den Austausch ins Rollen bringen zwischen Theatermachern auf und hinter der Bühne und uns. So heißt es für drei Schulklassen, dass sie die „unendliche Geschichte“ im Thalia anschauen. Zur Vorbereitung auf das Stück erhalten wir eine spielerische Einführung von und mit Schauspielern des Thalia Theaters. Spiele, Übungen und szenische Umsetzungsideen als ideale Vorbereitung für einen Theaterbesuch.

theater-schule   tms

Hamburger Schultheaterfestival „theater macht schule“

für die Klassen 0 – 6.

Das Schultheaterfestival wird im Frühjahr 2017 zum zwölften Mal stattfinden. Theaterbegeisterte Schulgruppen aus ganz Hamburg präsentieren an drei Tagen unter professionellen Theaterbedingungen ihre Ergebnisse. So sind fantasievolle Eigenproduktionen, gespielte Bilderbücher, Märchen-Adaptionen, Tanz-, Bewegungs- und Musiktheater zu sehen.

Wir waren mehrfach dabei und es wird mit Enthusiasmus an einer weiteren Teilnahme bereits geprobt.